Neues aus L.A. – die E3 bezaubert und verzaubert

Uta Koenig - 19-06-2019

E3 2019Die „Electronic Entertainment Expo“ kurz „E3“ genannt, findet auch heuer in Los Angeles statt und begeistert auch wieder die Fans auf der ganzen Welt. Im Vergleich zu den letzten Jahren sind viel mehr Vertreter der Video- und Computerspielebranche am Start. Mit dabei sind Microsoft, Bethesda Softworks, Nintendo, Developer Digital, Ubisoft und Square Enix. Electronic Arts, kurz EA, stellt in einer Pressekonferenz auf einer Veranstaltung namens EA Play, vor der Eröffnung der E3 die neuen Produkte vor. Sony ist zum ersten Mal in der Geschichte der E3 nicht dabei. Auch dieses Jahr werden viele Neuerungen und Trends vorgestellt und Pressekonferenzen gegeben. Ein großer Andrang an Besuchern und Fachbesuchern macht auch dieses Jahr diese Messe zu einem Erfolg und außerdem wird auf diversen Plattformen wie Twitch alles live übertragen.

Anbei nun ein paar Neuigkeiten die auf der E3 vorgestellt wurden.

Marvels Avengers von Square Enix

Fans von Marvel Avengers können sich auf nächstes Jahr freuen, wenn ein neues Spiel auf dem Markt kommt. Crystal Dynamics, das Spielesoftwareunternehmen aus San Francisco, hat erste Einblicke in das neue Marvels Avengers Spiel gewährt und als Startdatum den 15. Mai 2020 angegeben.

Worum geht es? Im Spiel kann man als fünf verschiedene Avengers spielen. Die wären: Iron Man, Thor, Hulk, Captain America und Black Widow. Square Enix betont, dass es im Spiel, über viele Jahre hinweg, neue Inhalte geben wird, darunter neue Charaktere und Karten. Das Unternehmen sagt auch, dass alle in der Zukunft dem Spiel hinzugefügte Inhalte umsonst sein werden und es keine „Loot Boxes“ und „Pay-to-Win“ Szenarien geben wird.

Cyberpunk 2077

Spielefans können sich auf „Cyberpunk 2077“ freuen, denn der Hollywood-Star Keanu Reeves spielt eine Rolle und außerdem kam er selber auf die Bühne, um das Spiel zu präsentieren. Hinter Cyberpunk 2077 steht CD Projekt Red, die auch für „The Witcher 3“ verantwortlich sind.

Worum es im Spiel geht wurde auf der E3 in einem Trailer gezeigt. Dort ist die Übergabe eines Chips, zwischen einem Halunken, der den Chip besorgen sollte und einem Kunden, zu sehen. Die Übergabe verläuft jedoch nicht nach Plan. Die Kunden machen Stress, weil angeblich das Besorgen des Chips Aufsehen erregt hat und wollen den Halunken deswegen Eliminieren. Natürlich wehrt sich dieser und so kommen viele coole Features, wie ausfahrbare Klingen, Scanner, usw. zum Einsatz.

Als Erscheinungsdatum ist der 16. April 2020 angepeilt. Interessant wären auch Slot- und Videospielversionen dieser Spiele, die man auch auf mobilen Geräten auf slot von unterwegs aus spielen könnte.

Abo von Ubisoft

Aus dem Hause Ubisoft kommt ein neuer Abo-Dienst namens UPlay+. In den USA, wo dieser Abo-Dienst am 3. September starten soll, sollen für eine monatliche Abgabe von nur 15 USD über 100 Spiele aus der Bibliothek des Hauses heruntergeladen werden können. Nächstes Jahr sol les auch mit Google Stadia funktionieren. Wir sind gespannt, ob und wann und zu welchem Preis dieses Abo zu uns kommen wird.

Spiel-Streaming Technologie von Bethesda

Bethesda spielt mit dem Gedanken einen Streaming-Dienst für Spiele einzurichten. Noch ist es viel zu früh, um weitere Details preiszugeben, aber so viel kann schon mal verraten werden: Der Dienst mit dem man Spiele streamen wird können, soll „Orion“ heißen und die Spiele sollen in hoher Qualität gestreamt werden, auch wenn man auf dem Land oder mitten im Nirgendwo lebt oder die Mitbewohner die Internetbandbreite völlig auslasten. Auch gibt es keine Angaben zum Start und Preis. Hört sich auf jedem Fall spannend an.