Gauselmann-Gruppe überdenkt ihren Casinomarkt-Schwerpunkt

Uta Koenig - 18-03-2020

Gauselmann-Gruppe überdenkt ihren Casinomarkt-SchwerpunktDie Gauselmann-Gruppe hat eine Restrukturierungsphase angekündigt, um sich auf das Inkrafttreten der Neuregelung für casino in Deutschland vorzubereiten. Die erste große Umstellung für die Gruppe wird die Verlegung des Hauptsitzes zurück in sein Herkunftsland sein. Die Gruppe wird dafür in nächster Zeit ihre Merkur Gaming-Büros in der deutschen Stadt Lübbecke nutzen.

Das heißt nicht, dass die Gruppe all ihren Unternehmungen, Partnerschaften und Operationen in Gebieten außerhalb Deutschlands den Rücken kehrt. Sie wird sich weiterhin stark bei ihren Aktivitäten in Nord- und Lateinamerika engagieren. Das Unternehmen erklärt allerdings, dass es seine weltweiten Casino-Aktivitäten unter einem Dach zusammenfassen möchte.

Umzug aus den Büros in Miami

Bisher hatte die Gauselmann-Gruppe ihren Sitz in Miami (Florida) in den USA. An diesem Standort wird es signifikante Veränderungen geben. Der Hauptsitz der Gruppe wird offiziell in die Merkur Gaming-Büros in Lübbecke in Deutschland verlegt. Die Teams für Vertrieb und technischen Support bleiben jedoch weiterhin in Miami, um Kunden in den Regionen Nord- und Südamerika zu betreuen. Die Gruppe erklärte zudem, dass sie wahrscheinlich alle Mitarbeiter ihrer US-amerikanischen Büros, die nicht Teil eines dieser Teams sind, bedauerlicherweise  entlassen muss.

Einer der Hauptgründe für die Verlegung des Firmensitzes nach Lübbecke in Deutschland war, dass ein großer Teil des Umsatzes sowohl innerhalb des Landes als auch international über Merkur Gaming abgewickelt wird. Es war einfach betriebswirtschaftlich sinnvoll, das globale Casino-Vertriebsteam unter einem Dach zu vereinigen, auf das ohnehin bereits ein Großteil der Umsätze der Gruppe entfiel. Die Gauselmann-Gruppe rechnet Berichten zufolge damit, dass etwa 60 Prozent ihres Gesamtumsatzes aus dem Ausland kommen.

Ferner erklärte die Gruppe, dass die Arbeit in ihrem in Las Vegas (Nevada) ansässigen Casinosoftware-Entwicklungsstudio Sunshine Games von dieser Umstrukturierung nicht betroffen ist. Dort wird alles wie bisher weiterlaufen.

Künftige Konzentration auf den deutschen Markt

Da das internationale Casinogeschäft für das Unternehmen so gut lief, schien es die richtige Entscheidung zu sein, das Vertriebsteam an einem Hauptsitz in Deutschland zu versammeln. Dieser Markt erfährt gerade einige bedeutende Veränderungen und die Gauselmann-Gruppe möchte sicherstellen, dass sie gut positioniert ist, um das Beste aus den neuen Regelungen zu machen, wenn diese im kommenden Jahr in Kraft treten