Wie hoch sind die Gewinne in Online-Casinos wirklich?

Uta Koenig - 14-08-2019

Online Casino WinnerOnline-Casinos sind bei Spielern in Deutschland sehr beliebt. Dort können sie vielfältige Casino-Spiele spielen, ohne eine staatliche Spielbank oder eine Spielothek aufzusuchen. Außerdem hört man immer wieder davon, dass die Gewinnchancen in Online-Casinos deutlich höher sind. Doch was ist an dieser Aussage dran? Dieser Artikel soll es Spielern und Interessierten erklären und aufzeigen, wie hoch die Gewinne in Online-Casinos wirklich ausfallen können.

Die Auszahlungsquote in Online-Casinos

Bei den klassischen Tischspielen wie Blackjack oder Roulette unterscheidet sich der Hausvorteil im Vergleich zu Spielbanken nicht. Anders sieht es bei den Spielautomaten aus. Hier ist in der Software in der Regel eine gewisse Auszahlungsquote hinterlegt. Bei Spielotheken ist diese seit einer Änderung der Spielverordnung nicht mehr gesetzlich vorgeschrieben. Man kann aber davon ausgehen, dass sich der Hausvorteil bei den Spielautomaten in Spielhallen in der Größenordnung von etwa 30 bis 40 Prozent bewegt. In Spielbanken ist er ebenfalls nicht bekannt. Allerdings kann dort davon ausgegangen werden, dass der Hausvorteil hier je nach Spiel und Automat etwa zehn Prozent beträgt. Das klingt zwar schon deutlich besser, doch richtig gut wird es nur in Online-Casinos. Hier liegt die Auszahlungsquote je nach Slot bei bis zu 98 Prozent. Als Mittelwert sind 95 Prozent realistisch. Durch einen Bonus oder andere Aktionen können die Spieler den echten Hausvorteil übrigens noch weiter reduzieren.

Die Volatilität in Online-Casinos

Vereinfacht gesagt geht es bei der Volatilität eines Slots darum, wie hoch die Schwankungen bei den Auszahlungen sein können. Ein sehr volatiler Slot zahlt also über längere Phasen hinweg kaum Gewinne aus. Dafür beschert er einigen glücklichen Gewinnern einen enormen Jackpot. Slots mit einer niedrigeren Volatilität lassen den Spieler deutlich häufiger gewinnen. Dafür sind die hohen Gewinne deutlich seltener und bezahlen schlechter als bei einem sehr volatilen Slot.

Wer mit seinem Geld einfach nur ein wenig spielen möchte, kann sich für einen weniger volatilen Slot entscheiden. Dort wird es im Schnitt einen relativ langen Spielspaß für das eingezahlte Geld geben. Bei einem sehr volatilen Slot kann es durchaus vorkommen, dass der Spieler über einen längeren Zeitraum hinweg keine Gewinne bekommt. Doch dafür warten viel höhere Jackpots. Bei weniger volatilen Slots ist es etwas Besonderes, wenn ein Spieler das Hundertfache seines Einsatzes bekommt. Doch volatile Slots wie Dead or Alive 2 oder Bonanza sind in der Lage, noch deutlich höhere Gewinnmultiplikatoren auszuschütten. So gibt es einige Videos bei YouTube, in denen Spieler mit Einsätzen von einem Euro fünfstellige Beträge gewonnen haben. Natürlich ist das eine wahre Seltenheit. Mit einem Quäntchen Glück ist es aber durchaus möglich, bei Slots in einem Online-Casino einen Gewinn zu erzielen, der mehr als nur den nächsten Urlaub bezahlt.

Große Gewinne in progressiven Jackpots

Bei Spielen mit einem progressiven Jackpot gibt es natürlich ebenfalls einen Hausvorteil. Allerdings ist der für den Jackpot verwendete Anteil sehr gering. Ein enorm kleiner Prozentsatz der Einsätze wird für den progressiven Jackpot verwendet. Irgendwann wird dieser nach dem Zufallsprinzip ausgespielt. Spieler mit einem höheren Einsatz haben natürlich eine größere Chance, einen progressiven Jackpot zu gewinnen. Doch selbst mit dem kleinsten Einsatz ist es möglich, einen Jackpot in Millionenhöhe zu gewinnen. Die Gewinnchancen sind ungefähr mit einem Lottospiel vergleichbar. Für den glücklichen Gewinner dürfte aber egal sein, wie sich seine Wahrscheinlichkeit zusammengesetzt hat. Oft sind die normalen Gewinnauszahlungen in Slots mit einem progressiven Jackpot nur wenig volatil. Der Spieler kann deshalb relativ lange mit seinem eingezahlten Geld spielen und die Chance auf einen der Jackpots nutzen. Er sollte sich aber auch darüber im Klaren sein, dass es im Basegame nur sehr selten große Gewinne gibt.