Was ist Online-Baccarat

An einem Baccarat-Spiel sind zwei Personen die Hauptakteure. Auf der einen Seite ist der Spieler und auf der anderen Seite der Bankier. Das Ziel des Spiels ist, zu erraten, welcher der Spieler das Spiel gewinnt. Beim Baccarat werden sechs bis acht Kartendecks eingesetzt. Der Spieler erhält die erste und die dritte Karte und der Bankier erhält die zweite und die vierte Karte.

Anhand der Baccarat-Regeln werden nun die offenliegenden Karten addiert um einen Gewinner zu ermitteln. Sollte bei einem Spieler die Punktzahl unter 6 liegen, dann erhält der jeweilige Spieler eine weitere Karte. Ist diese Karte ausgegeben, können keine weiteren Karten mehr ausgegeben werden und der Sieger des Spiels wird bestimmt. Beim Baccarat entspricht der Punktestand jedes Teilnehmers der letzten Ziffer der Summe seiner Karten. Hat der Spieler eine 7 und eine 3, ist die Punktzahl seiner Hand 10. Es zählt aber nur die 0. Es ist also nicht notwendig, hohe Karten zu haben, um beim Baccarat zu gewinnen.

Beim Baccarat-Spiel im Online Casino werden die Karten von einem Zufallszahlengenerator ausgegeben. In den Live-Versionen steht dafür ein geschulter Dealer zur Verfügung. Wenn Sie Baccarat bereits schon einmal gespielt haben, dann wissen Sie, dass es sehr leicht zu erlernen ist. Jedes Spiel wird immer nach dem gleichen Muster gespielt, aber obwohl das Spiel vom Glück abhängt, können Spieler Strategien anwenden. 

Geschichte des Online-Baccarat

Baccarat ist eines der ältesten Casino-Spiele. Es ist nur wenig über die Geschichte des Spiels überliefert, viele meinen aber, dass das Spiel ursprünglich in Italien mit Tarot-Karten gespielt wurde. Andere vermuten den Ursprung in Frankreich. Es gibt auch die Geschichte, dass es vom chinesischen Spiel Pai Gow abstammt, da bei diesem die höchste Punktzahl ebenfalls 9 ist. Aber hier enden dann auch schon die Ähnlichkeiten. Einigkeit besteht lediglich darüber, dass Baccarat im 15. Jahrhundert in Europa gespielt wurde.

Der Name Baccarat wird auf das italienische Wort „Baccara“ zurückgeführt, was Null bedeutet. Dies verweist auf die einzigartige Baccarat-Regel, bei welcher alle Symbolkarten (J, Q, K) und die Zehner-Karten einen Wert von Null haben. Die Franzosen gaben später dem Spiel den Namen Baccarat (Bah-Kah-Rah) und es wird auch heute noch ohne das „T“ am Ende ausgesprochen.

Die Geschichte sagt ferner, dass Baccarat aus Italien im 15. Jahrhundert nach Frankreich gelangt. Das Spiel erfreute sich großer Beliebtheit bei König Charles dem 8. (1483-1498), dem Adel und den reichen Bürgern. Zu dieser Zeit wurde auch das Spiel „Chemin de Fer“ entwickelt, was Baccarat sehr ähnlich ist und noch heute in Frankreich sehr beliebt ist. Es konnte ebenfalls eine Verbindung zum französischen Kartenspiel Basset hergestellt werden, da es dem Baccarat ähnlich ist. Beide Spiele können mit sehr hohen Einsätzen gespielt werden, nutzen das Spieler-gegen-die-Bank-Prinzip und haben einen höheren Hausvorteil bei den Wetten des Spielers.

Baccarat hat sich dann im weiteren europäischen Raum verbreitet und kam dann mit Immigranten im 20. Jahrhundert in Amerika an. Von dort hat das Spiel dann letztendlich seinen Siegeszug Rund um den Globus angetreten.

Tipps für das Online-Baccarat-Spiel

In Online Casinos finden Sie viele Baccarat-Tische und das Spiel ist so einfach zu spielen wie Spielautomaten, da das Spiel fast zu 100 % auf Glück basiert. Sie sollten aber unbedingt Ihr theoretisches Wissen in der Praxis testen. Wir legen Ihnen ans Herz, dass Sie ihr Wissen in Ihrem Online Casino bei kostenfreien Spielen testen um im Umgang mit dem Spiel sicherer zu werden. Bei Online-Baccarat werden die Karten zwar vom System addiert, aber es macht Sie viel sicherer, wenn Sie die Karten direkt mitaddieren können und auch verstehen, wann eine weitere Karte ausgegeben wird und wann nicht.

Auch können Sie im kostenfreien Modus die eine oder andere Baccarat-Strategie in Ruhe austesten. Denn egal was Sie testen – es wird Sie nichts kosten. Wenn Sie dies tun, verbessern Sie in jedem Fall Ihre Chancen und Ihr Gefühl für das Kartenspiel. Auch können Sie in diesem Modus Ihre Strategien ändern, um zu sehen, welche besser funktioniert. Wenn Sie sich nach einigen Runden sicher fühlen, dann nehmen Sie an einem Baccarat-Tisch Platz und spielen Ihre ersten Echtgeldrunden.